Wählen Sie Gifhorns Sportler des Jahres

Gifhorn  Wer soll Gifhorns Sportler des Jahres werden? Es liegt in Ihren Händen: Hier können Sie für Ihren Favoriten abstimmen!

Alle Nominierten auf einen Blick: Das sind die Sportler, die um den Titel Gifhorns Sportler des Jahres kämpfen.

Alle Nominierten auf einen Blick: Das sind die Sportler, die um den Titel Gifhorns Sportler des Jahres kämpfen.

Das erste Geheimnis ist gelüftet: Hiermit stellen wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die nominierten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften in den sechs Kategorien vor.

Das zweite Geheimnis, das liegt dann in Ihren Händen: Bis zum 6. September (23.59 Uhr) können Sie ab sofort für Ihre Favoriten stimmen. Ob es für diese dann auch gereicht hat, zeigt sich am Freitag, 11. September.

Denn dann steigt in der Gifhorner Stadthalle die „Kreis-Sport-Show“, die auch 2015 von der Gifhorner Rundschau präsentiert wird. Von 19.30 Uhr an werden dort allerdings nicht nur diese Geheimnisse gelüftet und die Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres gekürt. Nein, den Gästen wird ein buntes Programm geboten, bei dem kurzweilige Stunden garantiert sind.

Während in den sechs Kategorien – es wird dabei wieder nach Jugendlichen und Erwachsenen getrennt – fleißig abgestimmt werden kann, wird es einen Bereich geben, in dem die Entscheidung bereits gefallen ist. Die „Stillen Stars“ werden auch 2015 nicht öffentlich gewählt, sondern wurden von einer Fachjury ermittelt. Wer sich mit diesem Titel schmücken darf, bleibt also noch geheim.

Jugend-Sportlerin

Lena Greiner, TC GW Gifhorn, Tennis

Die Siegerpokale stapeln sich mittlerweile bei der Tennisspielerin Lena Greiner. Das 14-jährige Talent wurde sogar Landesmeisterin bei der U21-Konkurrenz und Vize-Landesmeisterin bei den Damen.

Leia Leister, MTV Gifhorn, Fechten

Die erst 14-jährige Leia Leister ist auf der Planche anzutreffen. Sowohl mit dem Degen (Landesmeisterin) als auch mit dem Florett (Vize-Landesmeisterin) errang die talentierte Fechterin in den Duellen beachtliche Erfolge.

Janna Marie Wolf, TSV Vordorf, Turnen

Die freie Felge am Stufenbarren, der Schweizer Handstand, der Bogengang am Schwebebalken oder der Flick-Flack-Salto am Boden: für die Turnerin vom TSV Vordorf kein Problem. Sie turnte sich so in den Landeskader.

Jugend-Sportler

Nick Bier, BC Gifhorn, Boxen

Das Boxtalent hielt für den BC Gifhorn die Fäuste hoch – mit durchschlagendem Erfolg: Bei der deutschen Meisterschaft holte er Gold und löste damit das Ticket zur Weltmeisterschaft in St. Petersburg.

Georg Paulmann, USK Gifhorn, Sommerbiathlon

Wenn er antrat, gewann er! Das war bei der Landesmeisterschaft 2015 so, als der USK-Athlet vier Titel bei vier Starts holte: im Sprint LG und KK sowie im Massenstart LG und KK. Zudem deutscher Meister ’14 in der Staffel.

Tim Roleder, TuS Müden-Dieckhorst, Basketball

Für den jungen Basketballer war es ein erfolgreiches Jahr: U18-Bezirksmeister, Kreismeister mit den Herren und dazu spielte er in der U16-Bundesliga für die Braunschweiger Junior Löwen als Schlüsselspieler des Teams.

Jugendmannschaft

Blazing Panthers, Cheerleading

Die Cheerleader des MTV Gifhorn zeigten ihr ganzes Können: Bei den GermanCheerMasters wurde das Team Zweiter – und qualifizierte sich damit für die EuroCheerMasters, wo ein guter vierter Platz erreicht wurde.

RSV Löwe Gifhorn, Kunstradsport

Ein Duo, das perfekt harmoniert: Mona Komnick und Paula Busse. Die Kunstradfahrerinnen vom RSV Löwe sicherten sich den Landesmeistertitel bei den U15-Schülerinnen und wurden Zehnte bei den „Deutschen“.

JSG Weyhausen/Tap./F., Handball

Die B-Jugend-Handballerinnen der JSG Weyhausen/Tappenbeck/Fallersleben spielten eine klasse Spielzeit: Die Vorrunde der Oberliga wurde als Vierter beendet – in der Verbandsliga Süd folgte dann die Meisterschaft.

Sportlerin

Dagmar Lehmann, GC Gifhorn, Golf

Die zum Bundeskader gehörende Dagmar Lehmann entschied die Verbandsmeisterschaft (Niedersachsen/Bremen) im Einzel der Seniorinnen AK 50 für sich – bei der deutschen Meisterschaft wurde sie im Juli 2014 Vierte.

Katja Meinecke-Höfermann, MTV, Schwimmen

Bei der norddeutschen Meisterschaft schlug die Stunde der Schwimmerin des MTV Gifhorn: Sie holte zweimal Gold sowie je einmal Silber und Bronze. Bei der Bezirksmeisterschaft gab es zudem dreimal Gold.

Margret Schmidt-Knepper, SV GF, Taekwondo

Die Taekwondo-Athletin holte bei den German Open Poomsae International einen guten dritten Platz. Dazu war Margret Schmidt-Knepper von der SV Gifhorn auch im Landeskader aktiv.

Sportler

Stephan Brandes, Schachverein GF, Schach

Der Gifhorner Schachspieler spielte bei der deutschen Pokaleinzelmeisterschaft groß auf: Erst gegen Jonah Krause war im Halbfinale Schluss. Stephan Brandes gewann zuvor zudem den Kreis- sowie den Bezirkspokal.

Steffen Hannich, USK Gifhorn, Sommerbiathlon

Der Sommerbiathlet trumpfte groß auf und holte dreimal Gold bei der deutschen Meisterschaft Luftgewehr: mit der Staffel, im Massenstart und im Sprint. Auch bei der Landesmeisterschaft feierte er dreimal Platz 1.

Herbert Jesse, SSG Gifhorn, Bogenschießen

Erst vor drei Jahren begann Herbert Jesse mit dem Bogenschießen (Compound) – und schon gab es durschlagenden Erfolg: Bei der deutschen Meisterschaft holte er in der Altersklasse die Silbermedaille.

Mannschaft

BV Gifhorn, Badminton

Das Badmintonteam des BV Gifhorn spielte eine starke Saison in der Regionalliga und sicherte sich als Meister den Aufstieg. Damit machte das Aushängeschild des BV zudem die Rückkehr in die 2. Bundesliga Nord perfekt.

MTV Isenbüttel, Altherren-Fußball

Die Isenbütteler Altherren-Fußballer feiern ein „Double-Triple“: Sowohl die Hallenkreismeisterschaft als auch die Kreismeisterschaft konnten verteidigt werden, dazu wurde auch der Kreispokal erneut gewonnen.

SV Triangel, Tanzsport

Michael Albrecht und Martina Albrecht-Jung wurden Landesmeister der Klasse Senioren II C. Zudem gelang dem Tanzpaar vom SV Triangel der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse Sen. II B – mit ersten Erfolgen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (33)