Dach des alten Gemeindezentrums ist dicht

Meine  Die Samtgemeinde Papenteich investiert 12 000 Euro in die Räume der Flüchtlingshilfe.

Uwe-Peter Lestin (von links), Telse Dirksmeyer-Vielhauer, Eva Leis, Wolfgang Stindl, Hans-Georg Reinemann und Dachdecker Mario Wahry.

Foto: Hansen

Uwe-Peter Lestin (von links), Telse Dirksmeyer-Vielhauer, Eva Leis, Wolfgang Stindl, Hans-Georg Reinemann und Dachdecker Mario Wahry. Foto: Hansen

Endlich kann der Regen dem Gebäude der Flüchtlingshilfe Papenteich nichts mehr anhaben. Durch das undichte Dach ihrer Räume im alten Gemeindezentrum Meine kam regelmäßig das Wasser. Doch weder die Gemeinde noch der Landkreis fühlten sich verantwortlich. Die Vorsitzende der Flüchtlingshilfe, Eva Leis, informierte beide über den Zustand des Daches, doch niemand reagierte. Bis die Samtgemeinde Papenteich...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)