Feuer in Braunschweig greift auf Einrichtungshaus über

Braunschweig  In der Innenstadt brennen mehrere Mülltonnen. Ein Feuer bringt die Scheiben eines Möbelhauses zum Platzen. Die Polizei nimmt eine 21-Jährige fest.

Durch die Hitze platzten die Fensterscheiben des Einrichtungshauses.

Durch die Hitze platzten die Fensterscheiben des Einrichtungshauses.

Foto: news38.de/Vanessa Kauhs

Gegen 1.30 Uhr ist die Feuerwehr zu einem Einsatz am Damm in Braunschweig gerufen worden. Mehrere Anrufer meldeten ein Feuer in einem Müllcontainer. Dabei aber blieb es nicht: Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten die Flammen bereits auf die Fassade eines angrenzenden Dekorations- und Einrichtungshauses übergegriffen. Verletzt wurde dabei nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Keine Personen im Gebäude

Wie Feuerwehr-Einsatzleiter Christian Berndt mitteilt, seien durch die enorme Hitze zwei große Schaufenster geplatzt. Auch das Vordach habe etwas abbekommen. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten gingen drei Feuerwehr-Trupps in das Gebäude, um sicherzugehen, dass sich darin keine Menschen befanden. Berndt: "Zu dem Zeitpunkt des Feuers hielt sich keine Person im betroffenen Gebäude auf."

Polizei nimmt 21-Jährige fest

Im Verdacht, das Feuer gelegt zu haben, steht eine 21-Jährige, die nach Polizeiangaben vorläufig festgenommen wurde. Bereits vor Mitternacht hatten Müllcontainer nördlich der Burgpassage und in der Leopoldstraße gebrannt. Auch in diesen Fällen wird die Festgenommene der Brandstiftung verdächtigt. Die Polizei spricht von einem Sachschaden in Höhe von rund 50000 Euro.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (24)