So wird das Gründen an der TU Braunschweig leicht gemacht

Braunschweig.  Serie „TU von A bis Z“: heute T wie Technologietransfer. Die Uni bietet umfassend Hilfe für Start-ups.

Das kleine Röhrchen, das Professor Stefan Dübel, Leiter des Biozentrums der TU Braunschweig, in die Kamera hält, enthält die Baupläne von Milliarden unterschiedlicher Antikörper aus aller Welt. Sie sind der Ausgangsstoff für ein tierversuchsfreies Verfahren zur Herstellung definierter Rohstoffe für Diagnostik und Therapie. Mit der TU-Ausgründung Yumab konnten Dübel und sein Team dafür Fördermittel des Bundes aus dem Exist-Forschungstransfer-Stipendium gewinnen.

Das kleine Röhrchen, das Professor Stefan Dübel, Leiter des Biozentrums der TU Braunschweig, in die Kamera hält, enthält die Baupläne von Milliarden unterschiedlicher Antikörper aus aller Welt. Sie sind der Ausgangsstoff für ein tierversuchsfreies Verfahren zur Herstellung definierter Rohstoffe für Diagnostik und Therapie. Mit der TU-Ausgründung Yumab konnten Dübel und sein Team dafür Fördermittel des Bundes aus dem Exist-Forschungstransfer-Stipendium gewinnen.

Foto: Jörn Josewski / TU Braunschweig

Zecken sind unbeliebte Tiere. Vor allem, weil sie lebensbedrohliche Krankheiten übertragen können, wie Stefan Dübel, Leiter des Biozentrums der TU Braunschweig, weiß. Wie gut, dass Zecken dabei nicht die schnellsten sind: Nach dem Biss brauchen sie 24 bis 36 Stunden, bis sie Blut saugen und damit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: