Stöckheimer Feuerwehr rettet Igel aus misslicher Lage

Braunschweig.   Ein Igel verfing sich in einem Netz und konnte sich nicht mehr befreien. Die Retter der Feuerwehr bewiesen viel Fingerspitzengefühl.

Die Retter mit dem kleinen Igel. 

Die Retter mit dem kleinen Igel. 

Foto: Ortsfeuerwehr Stöckheim

Zu einem ungewöhnlichen Tierrettungseinsatz wurde gegen 18 Uhr die Ortsfeuerwehr Stöckheim alarmiert, teilt die Feuerwehr mit. Eine Anwohnerin hat in ihrem Garten bei der täglichen Gartenarbeit einen kleinen Igel in einer misslichen Lage vorgefunden. Der Igel hatte sich in einem Netz verfangen und konnte sich nicht mehr befreien. Mit seinen Kräften bereits am Ende hat der Igel die Rettung durch die Ortsfeuerwehr über sich ergehen lassen.

Mit Schere und Fingerspitzengefühl

Für die Einsatzkräfte stellte sich der Einsatz als nicht so schwierig heraus. Mit einer Schere und mit viel Fingerspitzengefühl konnte der Igel von zwei Kameraden aus dem Netz befreit werden. Im Nachgang wurde der Igel in eine Transportbox zur Übergabe an den Tierschutz gelegt. Bereits in der Box hat sich der Igel aufgerichtet und bewegt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder