Tod im „D-Zug“: Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

Braunschweig.  Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Mordes aus Heimtücke. Der Mann hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.

Blick in den „D-Zug“ in der Friedrich-Wilhelm-Straße. Gleich vorn im Lokal soll die 60-Jährige den mutmaßlichen Täter vom Barhocker gestoßen haben. Der stach daraufhin auf die Frau mit einem Messer ein.

Blick in den „D-Zug“ in der Friedrich-Wilhelm-Straße. Gleich vorn im Lokal soll die 60-Jährige den mutmaßlichen Täter vom Barhocker gestoßen haben. Der stach daraufhin auf die Frau mit einem Messer ein.

Foto: Norbert Jonscher

Der 26-jährige Verdächtige aus dem tödlichem Streit in der Kneipe „D-Zug“ sitzt nach Angaben der Staatsanwaltschaft nun in Untersuchungshaft. Er hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Polizei hat nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos, die mit Überwachungskameras aufgenommen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: