Bild des Schreckens wird in Braunschweig ausgestellt

Braunschweig.  „Brand von Braunschweig": Das Gemälde von Walther Hoeck ist ab Montag, 11. November, im Service-Center unserer Zeitung zu sehen.

Gemälde von Walther Hoeck: „Brand von Braunschweig".

Gemälde von Walther Hoeck: „Brand von Braunschweig".

Foto: Rudolf Flentje/Archiv

An diesem Gemälde von Walther Hoeck, dem Nazi-Maler, scheiden sich die Geister. Es zeigt das brennende Braunschweig nach dem katastrophalen britischen Bombenangriff in der Nacht zum 15. Oktober 1944, als das alte Braunschweig in einer Flammenhölle unterging. Die brutale Feuersglut, sich...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: