Schon ein Funke kann ausreichen

Meine.  Landwirte und Feuerwehr sind in diesen Tagen höchst sensibel, denn die Gefahr von Feld- und Waldbränden ist äußerst hoch.

Ein Stoppelfeld brannte in der Nähe von Groß Schwülper.

Ein Stoppelfeld brannte in der Nähe von Groß Schwülper.

Foto: Bernd Behrens

Die Waldbrandgefahr ist derzeit im Landkreis so hoch wie lange nicht mehr. Doch nicht nur Wälder sind bedroht, in der letzten Zeit müssen die Feuerwehren im Landkreis vermehrt zu Stoppelfeldbränden ausrücken. Bei einem Einsatz bei Rade bei Wittingen wurden sogar mehrere Feuerwehrleute mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. „Das geht schnell, wenn bei einem Stoppelfeldbrand der Wind dreht und man zwei, drei Atemzüge Rauch...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder