Sechs Galloways grüßen aus der heilen Welt

Gifhorn.   Die Jungrinder stehen künftig im Mühlenmuseum. Sie sind Botschafter ausgefeilter nachhaltiger Landwirtschaft.

Bauer Diethelm Lillie vom Gallowayhof gesellt sich zu seinen Jungrindern, die fortan auf der Weide des Mühlenmuseums stehen.

Bauer Diethelm Lillie vom Gallowayhof gesellt sich zu seinen Jungrindern, die fortan auf der Weide des Mühlenmuseums stehen.

Foto: Christian Franz

Sechs urwüchsige Galloway-Jungrinder grasen im Mühlenmuseum. Museumschef Horst Wrobel hofft, dass sie auf der fast ein Hektar großen Weide ebenso viele Fans finden wie die zwei Esel nebenan. Wrobels Einladung an Geschäftsführer Diethelm Lillie vom Galloway-Hof Wittingen hat Martin Ohlendorf vom...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: