Drei Jugendliche legten Feuer in der Diakonie Kästorf

Kästorf.   Die Polizei ermittelt die mutmaßlichen Täter. Der Schaden am Blockheizkraftwerk übersteigt 150.000 Euro.

Jetzt steht es fest:  Das Feuer im Blockheizkraftwerk der Diakonie Kästorf geht auf Brandstiftung zurück.

Jetzt steht es fest: Das Feuer im Blockheizkraftwerk der Diakonie Kästorf geht auf Brandstiftung zurück.

Foto: Christian Franz

Drei Tage nach dem folgenschweren Brand des Blockheizkraftwerks der Diakonie Kästorf hat die Polizei drei mutmaßliche Brandstifter ermittelt. Wie Sprecher Thomas Reuter mitteilte, handelt es sich um zwei 14 Jahre alte Mädchen und einen 16 Jahre alten Jungen. „Sie kommen aus dem Nordkreis und aus...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: