Alle Gifhorner Jobs zum Kennenlernen

Gifhorn.  Bei der Ausbildungsplatzbörse haben 2000 Schüler aus dem Kreis die Auswahl. Auch viele Studiengänge sind im Angebot.

Wer will fleißige Handwerker sehen? Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich (von links), Bürgermeisterin Anja Meier aus dem Boldecker Land, Andreas Kühne von der Arbeitsagentur, Andreas Standop vom Jobcenter und Bernd Manthey von der Allianz für die Region laden Schüler zur Ausbildungsplatzbörse ein.

Foto: Christian Franz

Wer will fleißige Handwerker sehen? Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich (von links), Bürgermeisterin Anja Meier aus dem Boldecker Land, Andreas Kühne von der Arbeitsagentur, Andreas Standop vom Jobcenter und Bernd Manthey von der Allianz für die Region laden Schüler zur Ausbildungsplatzbörse ein.

Wer seinen Beruf wählt, legt sich locker für die nächsten 40 Jahre fest. Die Entscheidung muss also sitzen. Weil die Wirtschaft im Kreis auf engagierten Nachwuchs angewiesen ist, legen sich viele Unternehmen und Behörden mächtig ins Zeug, bei jugendlichen Schulabgängern ins Blickfeld zu geraten. Deswegen ist Mittwoch in der Gifhorner Stadthalle die große Ausbildungsplatzbörse für 2000 Schüler der achten und neunten Klassen. Denn...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder