„Malus-Zahlungen sind juristisch schwer durchsetzbar“

Gifhorn.  Der Verkehrsausschuss lehnt ein Bonus-Malus-System bei wichtigen Bauprojekten ab, ist aber für die Ausweitung von Reflektoren gegen Wildunfälle.

Die Fertigstellung der Arbeiten an der K 114 hatten sich um wenige Wochen verzögert.

Die Fertigstellung der Arbeiten an der K 114 hatten sich um wenige Wochen verzögert.

Foto: Reiner Silberstein (Archiv)

Einhellig votierte der Ausschuss für Verkehr, ÖPNV und Straßenbau in seiner Sitzung am Dienstag für den Antrag der Jägerschaft Gifhorn. Diese möchte, dass die vom Kreis beschlossene Bezuschussung für die blauen Reflektoren ausgeweitet wird auf Streckenabschnitte, die außerhalb der ausgewiesenen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.