Sie wollen vor allem Männern die Augen öffnen

Gifhorn.  Zwei Veranstaltungen in Gifhorn zum Thema Prostitution sollen sensibilisieren und Hintergründe aufzeigen.

Katrin Schultz (von links), Christine Gehrmann, Gabriele Pöllet, Ilsemarie Dralle, Natascha Heumann und Liane Jäger stellen gemeinsam Veranstaltungen zum Thema Prostitution auf die Beine, die im Rittersaal stattfinden werden.

Katrin Schultz (von links), Christine Gehrmann, Gabriele Pöllet, Ilsemarie Dralle, Natascha Heumann und Liane Jäger stellen gemeinsam Veranstaltungen zum Thema Prostitution auf die Beine, die im Rittersaal stattfinden werden.

Foto: Daniela König

Was treibt Frauen dazu, ihren Körper zu verkaufen? Welchen Zwängen unterliegen sie? Mit welchen Argumenten werden ausländische Frauen nach Deutschland gelockt? Und wie freiwillig ist Prostitution? Diesen und weiteren Fragen wollen die Sozialdiakonische Straßenarbeit (SoDiAStra) Gifhorn, das Netzwerk gegen häusliche und sexuelle Gewalt, der Kreisverband der Landfrauen, die Polizeiinspektion Gifhorn sowie die Gleichstellungsbeauftragte...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder