Erneut stirbt Wolf nach Wildunfall

Gifhorn.   Das Tier wird zwischen Tülau und Bergfeld von einem Auto erfasst. Dessen Fahrer kommt mit dem Schrecken davon.

Ein Wolf ist zwischen Tülau und Bergfeld vors Auto gelaufen. Es war der zweite Wolfsunfall im Kreis Gifhorn im Januar. (Symbolfoto)

Ein Wolf ist zwischen Tülau und Bergfeld vors Auto gelaufen. Es war der zweite Wolfsunfall im Kreis Gifhorn im Januar. (Symbolfoto)

Foto: Foto: Jörn Perske / dpa

Ein Wolfsrüde ist Mittwoch früh bei einem Wildunfall zwischen Tülau und Bergfeld getötet worden. Der Wolf lief laut Polizei Brome gegen 7.10 Uhr auf der Kreisstraße 90 vor den Audi A 4 eines 52-Jährigen und verendete. Der Mann blieb unverletzt. Am Wagen entstand ein Schaden von rund 1500...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: