Sybille Schnehages ärgster Feind gibt Verleumdung zu

Bergfeld.  Mit einem Geständnis und einem Friedensabkommen ihres Ex-Projektleiters hofft die Katachel-Chefin, den Sperrvermerk im Reisepass loszuwerden.

Sybille Schnehage aus Bergfeld, Vorsitzende des Vereins Katachel.

Sybille Schnehage aus Bergfeld, Vorsitzende des Vereins Katachel.

Foto: Daniela König

Sybille Schnehage bleibt die 1. Vorsitzende des humanitären Hilfsvereins Katachel. Die Mitglieder gaben der Bergfelderin bei der Jahreshauptversammlung geschlossen Rückenwind und bestätigten auch Stellvertreterin Anneliese Raschkowski im Amt. Wie Schnehage berichtete, hatte der 121 Mitglieder ...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: