Sassenburg hinterfragt geplante Massenschlägerei

Westerbeck.  Bürgermeister Volker Arms will genau wissen, was in Grußendorf läuft. Waren es Jugendliche aus der Gemeinde?

Die Gemeinde Sassenburg will wissen, was es mit der angekündigten Massenschlägerei von Jugendgruppen in Grußendorf auf sich hat.

Die Gemeinde Sassenburg will wissen, was es mit der angekündigten Massenschlägerei von Jugendgruppen in Grußendorf auf sich hat.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Die Gemeinde Sassenburg lässt den Zwischenfall von Freitagabend nicht auf sich beruhen, als die Polizei eine angekündigte Massenschlägerei auf dem Norma-Parkplatz unterbinden musste. Die Einsatzkräfte hatten dank rechtzeitiger Hinweise die erste der zwei rivalisierenden Jugendgangs in Empfang genommen und kontrolliert. Bei den rund 15 Heranwachsenden fanden die Beamten verbotene Drogen und Waffen. Einen verurteilten Straftäter brachte...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder