Schaltschrank brennt in einer Werkshalle in Knesebeck

Knesebeck.  Laut Feuerwehrangaben war vermutlich ein Kurzschluss für den Brand verantwortlich. Das Feuer war schnell gelöscht.

Die Feuerwehr musste zu einem Brand in einer Werkshalle ausrücken.

Die Feuerwehr musste zu einem Brand in einer Werkshalle ausrücken.

Foto: Marcel Kusch / dpa / Symbolbild

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr: Bei der Firma Butting an der Gifhorner Straße in Knesebeck hat es am Donnerstag gegen 23.45 Uhr in einer Werkshalle gebrannt. "Vermutlich durch einen Kurzschluss fing ein Schaltschrank in einer Fertigungshalle Feuer", teilte eine Sprecherin von Butting am Freitagnachmittag mit.

Durch den Alarm der Brandmeldeanlage sowie die Meldung der Mitarbeiter sei die Feuerwehr umgehend alarmiert worden. Mitarbeiter hätten den Brand jedoch noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte löschen können. Der Einsatz war für die Feuerwehr entsprechend schnell wieder beendet.

Dirk Meinecke, Geschäftsführer von Butting, betonte, dass es dem "überlegten Eingreifen" der Mitarbeiter zu verdanken sei, dass es keine Beeinträchtigungen in den Fertigungsabläufen gebe.

Zur Ursache des Brandes teilte die Firma Butting mit: "Derzeit wird vermutet, dass Wasser durch heftige Regenfälle während eines Gewitters eingedrungen ist und so einen Kurzschluss verursacht hat." Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder