Schwarz-Grün verantwortet Gifhorns Minus-Haushalt allein

Gifhorn.  Der Stadtetat 2020 braucht für 97 Millionen Euro Ausgaben 9,4 Millionen Euro Darlehen plus Überziehungskredit. Und es gibt noch offene Flanken.

Fast 80 Bürger verfolgten am Montagabend die Sitzung des Gifhorner Rats. Viele waren Mitglieder der Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge.

Fast 80 Bürger verfolgten am Montagabend die Sitzung des Gifhorner Rats. Viele waren Mitglieder der Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge.

Foto: Christian Franz

Jeder zehnte Euro des Gifhorner Haushalts kommt 2020 von Banken. Die Liquidität ist aufgezehrt. Die heiklen Überziehungskredite sind wieder da, aktuell steht die Stadt mit 5,5 Millionen Euro in den Miesen, berichtete Rüdiger Wockenfuß (Grüne) als Vorsitzender des Finanzausschusses, bevor der Rat...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: