Autofahrerin rutscht im Kreis Gifhorn in den Graben

Dannenbüttel  Leicht verletzt wurde am Samstag gegen 5.50 Uhr eine Frau bei einem Unfall auf der B188. Ihr Auto rutschte infolge der Schneeglätte in den Graben

Auf schneeglatter Straße kam eine Frau am Samstagmorgen bei Dannenbüttel mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab

Auf schneeglatter Straße kam eine Frau am Samstagmorgen bei Dannenbüttel mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab

Foto: Bernd Behrens

Leichte Verletzungen erlitt eine Frau bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen gegen 5.50 Uhr auf der B188. Die Frau fuhr allein mit ihrem Fiat in Richtung Osloß. Auf gerader Strecke 500 Meter hinter Dannenbüttel kam sie auf glatter Straße nach links von der Fahrbahn ab.

Der Wagen fuhr in den Graben und blieb auf dem Dach liegen. In ersten Meldungen hieß es die Frau sei eingeklemmt. Die Feuerwehren wurden alarmiert. „Bei unserem Eintreffen krabbelte die Frau gerade aus ihrem Fahrzeug“, berichtet Einsatzleiter Dirk Borchardt aus Dannenbüttel.

B188 bei Dannenbüttel wegen Glätteunfalls kurzfristig gesperrt

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, streute Bindemittel gegen auslaufende Flüssigkeit. Die Frau kam dann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Im Einsatz waren 25 Feuerwehrleute einschließlich der mit alarmierten Feuerwehren aus Osloß und Weyhausen, zwei Rettungswagen mit Notarzt und die Polizei. Die B188 war kurzfristig gesperrt, danach wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder