Fahranfänger mit Tempo 130 in 70er Zone in Gifhorn unterwegs

Der 18-Jährige war mit Tempo 130 in einer 70er Zone unterwegs und wurde geblitzt. (Symbolbild)

Der 18-Jährige war mit Tempo 130 in einer 70er Zone unterwegs und wurde geblitzt. (Symbolbild)

Foto: Jens Büttner/dpa

Gifhorn.  Der 18-Jährige hatte seinen Führerschein erst einen Monat. Nun muss er ihn wieder abgeben und eine Nachschulung machen.

Die Polizei in Gifhorn hat einen Fahranfänger erwischt, der statt der erlaubten 70 Stundenkilometer fast doppelt so schnell unterwegs gewesen ist. Der 18-Jährige sei mit dem Auto seiner Eltern am frühen Donnerstag mit Tempo 130 durch eine Messstelle gefahren, teilte die Polizei mit.

Führerschein erst einen Monat gehabt

Der Mann hatte erst seit einem Monat seinen Führerschein. Nun muss er ihn für einen Monat abgeben. Außerdem erwarten ihn laut Polizei eine Geldstrafe von mindestens 240 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister, eine Nachschulung und wohl auch eine Verlängerung seiner Probezeit auf vier Jahre.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)