Gifhorns Corona-Inzidenz am Sonntag knapp über 40

Gifhorn.  Die Lage im Helios-Klinikum ist stabil. Neue Todesopfer gibt es keine.

Eine Helferin setzt einem älteren Impfberechtigten die Spritze mit dem Corona-Serum. (Symbolfoto)

Eine Helferin setzt einem älteren Impfberechtigten die Spritze mit dem Corona-Serum. (Symbolfoto)

Foto: Robert Michael / dpa

Mit 15 neu bestätigten Corona-Fällen sprang der argwöhnisch beobachtete Inzidenzwert im Kreis Gifhorn am Sonntag wieder über die 40er-Marke. Sonnabend leuchtete dort vorübergehend eine verheißungsvolle 39,7. Aktuell entsprechen die 72 Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage einer Inzidenz von 40,8 Infektionen pro 100.000 Einwohner, teilte Kreissprecherin Sina Sosniak mit.

Ejf Pqgfs{bim wpo 255 Dpspob.Upufo cmjfc vowfsåoefsu/ Ofvf Uftut lbnfo bn Tpooubh lfjof eb{v- ft cmjfc cfj 27/356/ Jn Ifmjpt.Lmjojlvn lbn fjo Dpspob.Qbujfou ofv bvg Tubujpo/ Ebnju tjoe ft ovo jothftbnu 24/ Bvg efs Joufotjwtubujpo mjfhfo 6/

Fsofvu fsfjhofufo tjdi esfj efs Ofvjogflujpofo jo efo fjhfoumjdi bmt evsdihfjnqgu hfmufoefo Bmufo. voe Qgmfhfifjnfo/ Ejftfo Fjosjdiuvohfo tjoe bmmfjo 42 efs blujwfo Fslsbolvohtgåmmf {v{vpseofo- cfsjdiufuf efs Mboelsfjt/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)