Polizei nimmt mutmaßliche Drogenhändler fest - Vier in U-Haft

Die niedersächsische Polizei konnte fünf mutmaßliche Drogenhändler festnehmen - auch in Gifhorn. (Symbolbild)

Die niedersächsische Polizei konnte fünf mutmaßliche Drogenhändler festnehmen - auch in Gifhorn. (Symbolbild)

Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Oldenburg/Gifhorn.  Ein Einsatz fand auch in Gifhorn statt. Die Polizei konnte bei anschließenden Durchsuchungen mehr als 26 Kilogramm Marihuana sicherstellen.

Die niedersächsische Polizei und der Zoll haben bei gemeinsamen Einsätzen in Wilhelmshaven, Gifhorn und im Emsland fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Vier der fünf Tatverdächtigen im Alter zwischen 27 und 46 Jahren sitzen bereits in Untersuchungshaft, wie die Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg am Donnerstag mitteilte. Zu den Festnahmen, bei denen auch Spezialkräfte der Polizei im Einsatz waren, kam es bereits am Dienstag.

Lesen Sie auch:

Mehr als 26 Kilogramm Marihuana sichergestellt

Bei anschließenden Durchsuchungen stellten die Beamten mehr als 26 Kilogramm Marihuana mit einem Marktwert von etwa 133 000 Euro und Bargeld sicher. Außerdem wurde bei der Freundin einer der Männer eine geladene Schusswaffe gefunden. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen des gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder