Sanierung B 188 Meinersen - B4

Am 22. Juli startet B-188-Sanierung zwischen Meinersen und B4

Lesedauer: 2 Minuten
Ab 22. Juli beginnt die Vollsperrung für den Bereich B 188 zwischen Meinersen und B 4 bei Gifhorn.

Ab 22. Juli beginnt die Vollsperrung für den Bereich B 188 zwischen Meinersen und B 4 bei Gifhorn.

Foto: Symbolfoto: Paul Zinken / dpa

Meinersen.  Für das 1,35-Millionen-Euro-Projekt wird die Fahrbahn der B 188 zwischen Meinersen und B 4 voll gesperrt. Die Arbeiten erfolgen in 2 Abschnitten.

Die Sanierung auf der B 188 zwischen Meinersen und der B 4 wird ab Donnerstag, 22. Juli, saniert – und deshalb vollgesperrt. Laut der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr kann die Anzahl der Bauabschnitte nun von drei auf zwei beschränkt werden.

1. Abschnitt: Bauarbeiten laufen vom 22. Juli bis voraussichtlich 1. August

Der erste Abschnitt erstreckt sich vom 22. Juli bis 1. August vom Knotenpunkt B 188 / Dieckhorster Straße bis zum Kreisverkehrsplatz B 188 / L 283. In diesem Bereich wird die Asphaltdecke erneuert und einzelne Verkehrsinseln werden saniert.

Die Umleitung verläuft aus Richtung Burgdorf kommend über die L 299 Richtung Müden und weiter über die L283 (Ettenbüttel) zurück auf die B 188. Aus Richtung Wolfsburg kommend erfolgt die Umleitung in entgegengesetzter Richtung.

2. Abschnitt: Sanierung erfolgt vom 2. August bis etwa Anfang September

Der zweite Bauabschnitt erstreckt sich vom Kreisel B 188 / L 283 bis zur Einmündung Wilscher Weg im Bereich der B 4. Dauer: 2. August bis Anfang September. Umleitung verläuft aus Richtung Burgdorf kommend über die L 283 nach Leiferde, weiter über die L 321 nach Ausbüttel auf die B 4 und zurück auf die B 188. Aus Richtung Wolfsburg kommend erfolgt die Umleitung in entgegengesetzter Richtung.

In diesem Streckenabschnitt soll neben der Erneuerung der Asphaltdeckschicht auch eine Schadstelle in der Fahrbahn beseitigt und der Radweg in diesem Bereich neugemacht werden.

Die Umleitungsstrecke für den zweiten Bauabschnitt geht aus Richtung Burgdorf kommend über die L 283 nach Leiferde, weiter über die L 321 nach Ausbüttel auf die B 4 und zurück auf die B 188. Aus Richtung Wolfsburg kommend erfolgt die Umleitung in entgegengesetzter Richtung.

Die Baukosten für beide Bauabschnitte belaufen sich auf rund 1,35 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich, so die Landesbehörde.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder