Zeugensuche

Nach Schüssen mit Gasrevolver in Gifhorn: Weitere Zeugin gesucht

Die Straße Am Wasserturm war am Mittwoch zwischen Einmündung Braunschweiger Straße und DRK-Zentrum mit Flatterband abgesperrt.

Die Straße Am Wasserturm war am Mittwoch zwischen Einmündung Braunschweiger Straße und DRK-Zentrum mit Flatterband abgesperrt.

Foto: Christian Franz/Archiv

Gifhorn.  Eine Radlerin, die an der Straße vorbeigefahren sei, soll eine gelb/ rote oder orangene Jacke getragen haben. Die Polizei sucht sie als Zeugin.

In dem Strafverfahren um dieSchussabgabe in der Straße Am Wasserturm, bei der am vergangenen Mittwoch, 20. Oktober, ein 47-Jähriger einen 45-Jährigen mit einem Gasrevolver anschoss und verletzte, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft eine weitere, bislang unbekannte Zeugin.

Demnach wurde jetzt bekannt, dass eine Frau auf einem Fahrrad die Straße aus Richtung des örtlichen DRK-Geländes in Richtung Braunschweiger Straße fuhr. Sie trug eine gelb/ rote beziehungsweise orangene Jacke.

Weitere Details sind nicht bekannt. Aufgrund der Umstände geht die Polizei davon aus, dass auch sie für das Ermittlungsverfahren relevante Beobachtungen gemacht haben muss.

Die Frau wird gebeten, sich bei der Polizei Gifhorn unter (05371) 9800 zu melden.

Möglicherweise hilft auch dieser Zeugenaufruf, dass sich die Gesuchte finden lässt. Beim letzten Aufruf, als die Fahrerin eines weißen SUV gesucht wurde, meldete sich die Frau bei der Polizei.

Der Täter, der am Mittwoch auf den Mann schoss, konnte dank sofort eingeleiteter Fahndung 20 Minuten später gefasst werden. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder