Polizei Gifhorn

Drei Verletzte bei Unfall auf der B 4 bei Ausbüttel

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 4 bei Ausbüttel ereignet. (Symbolfoto)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 4 bei Ausbüttel ereignet. (Symbolfoto)

Foto: Julian Stähle / dpa

Ausbüttel.  Ein 56-jähriger Crafterfahrer will wenden und übersieht zwei herannahende Leichtkrafträder. Ein 16-Jähriger wird schwer verletzt.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 4 bei Ausbüttel ereignet. Wie die Polizei mitteilt, habe ein im Rückstau in Richtung Braunschweig stehender Crafterfahrer wenden und zurückfahren wollen. Dabei habe der 56-Jährige zwei herannahende Leichtkrafträder übersehen, die in Richtung Norden gefahren seien.

Der 16-Jährige wird schwer verletzt in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen

Das erste Leichtkraftrad, gefahren von einem 16-Jährigen, sei frontal in den Crafter geprallt. Der andere Fahrer, ein 18-Jähriger, habe gebremst und sei daraufhin gestürzt. Durch den Zusammenprall hätten der Transporter und das Leichtkraftrad Feuer gefangen. Beide Fahrzeuge seien vollständig ausgebrannt. Für alle drei Fahrzeuge hätten Abschleppwagen bestellt werden müssen. Der Crafterfahrer und der gestürzte Kradfahrer seien leicht verletzt in umliegende Kliniken gefahren worden. Der 16-Jährige habe schwer verletzt in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen werden müssen. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sei die Strecke vollständig gesperrt worden.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)