Golf überschlägt sich

Autounfall auf L 321 bei Groß Schwülper – vier Verletzte

Nach dem Zusammenstoß mit einem Audi hat sich dieser Golf auf der L 321 bei Groß Schwülper überschlagen. Der Fahrer musste mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Nach dem Zusammenstoß mit einem Audi hat sich dieser Golf auf der L 321 bei Groß Schwülper überschlagen. Der Fahrer musste mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Foto: Michael Uhmeyer / mpuPhotographie

Groß Schwülper.  Ein VW Golf hat sich am Dienstagabend nach einem Zusammenstoß mit einem Audi überschlagen. Der Fahrer (25) musste von der Feuerwehr befreit werden.

Zu einem Verkehrsunfall mit vier Verletzten ist es am Dienstag um 18.40 Uhr auf der Landstraße 321 zwischen Groß Schwülper und Rethen gekommen. Zum genauen Hergang konnte sich die Polizei am Abend noch nicht äußern – Fakt ist aber, dass ein 25-Jähriger mit seinem VW Golf im Straßengraben gelandet ist. Er musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden.

Ebenfalls am Unfall beteiligt war ein 32-Jähriger, der gemeinsam mit seiner Frau (33) und dem gemeinsamen Kind (5) in einem Audi aus Richtung Groß Schwülper unterwegs war. Dieselbe Strecke nahm auch der 25-Jährige, als es zum – offenbar seitlichen – Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Golf kam daraufhin von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer war zunächst im Auto eingeklemmt.

Autounfall bei Groß Schwülper: Golf-Fahrer muss von Feuerwehr befreit werden

Die Feuerwehr war mit insgesamt 51 Einsatzkräften vor Ort, beteiligt waren die freiwilligen Wehren aus Groß Schwülper und Meine. Dazu kamen Rettungsfahrzeuge aus Gifhorn und Braunschweig. Die Feuerwehrleute befreiten den Golf-Fahrer, indem sie die B-Säule des Wagens mit Metallschere und Spreizer entfernten. Der Mann kam mit Verletzungen ins Krankenhaus nach Braunschweig.

Ersthelfer hatten sich zunächst um die Unfallbeteiligten gekümmert, ehe die Einsatzkräfte vor Ort waren. Der Audi-Fahrer und seine Familie wurden ebenfalls in eine Klinik gebracht. Während der Audi nicht mehr nutzbar war, kam ihr Pkw mit geringerem Schaden davon. Für die Dauer der Arbeiten war die L 321 in beide Richtungen großräumig gesperrt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder