Polizei Gifhorn

Gifhorn: Radfahrer stürzt beim Ausweichen – Zeugen gesucht

Der unbekannte Autofahrer kümmerte sich zunächst um den stürzenden Radfahrer – fuhr dann aber weiter, ohne die Personalien auszutauschen. Nun bittet Gifhorns Polizei um Hinweise. (Symbolbild)

Der unbekannte Autofahrer kümmerte sich zunächst um den stürzenden Radfahrer – fuhr dann aber weiter, ohne die Personalien auszutauschen. Nun bittet Gifhorns Polizei um Hinweise. (Symbolbild)

Foto: Zacharie Scheurer / dpa-tmn

Gifhorn.  Ein Autofahrer setzte beim Ausparken zurück – und erwischte fast einen Radfahrer. Dieser zog sich leichte Verletzungen zu. Die Polizei sucht Zeugen.

In Gifhorn sind am Donnerstagmorgen ein Auto- und ein Radfahrer in einem Verkehrsunfall verwickelt gewesen. So berichtet es Gifhorns Polizei. Gegen 10.20 Uhr setzte ein silberner VW-Kombi beim Ausparken auf der Braunschweiger Straße – kurz hinter der Fußgängerampel in Höhe der Sparkasse – zurück, „wobei das Heck über den Bordstein geriet und den Radweg versperrte“.

Ein stadteinwärts fahrender Radfahrer musste nach rechts ausweisen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam der Mann zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu, heißt es von Gifhorns Polizei.

Der Fahrer des silbernen VW hatte den Sturz demnach bemerkt und den Radfahrer darauf angesprochen. Er entfernte sich anschließend jedoch, ohne dass ein Austausch der Personalien erfolgte.

Zeugen und Hinweisgeber zu dem Unfall und dem silbernen VW – beziehungsweise dessen Fahrer – sollen sich unter (05371) 9800 bei der Polizei Gifhorn melden.

Mehr News aus Gifhorn:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder