Feuerwehr Gifhorn

Glut aus Feuerschale löst Heckenbrand im Kreis Gifhorn aus

Eine 25 Meter lange Hecke geriet am Mittwochabend zwischen Rühen und Brechtorf an der Vorsfelder Straße in Brand.

Eine 25 Meter lange Hecke geriet am Mittwochabend zwischen Rühen und Brechtorf an der Vorsfelder Straße in Brand.

Foto: Michael Gose

Rühen.  Trockenes Holz und Laub hatte sich zwischen Rühen und Brechtorf schnell entzündet. Feuerwehr und Gartenschlauch verhinderten Schlimmeres.

Hochfliegende Glut aus einer Feuerschale hat heute gegen 20 Uhr eine 25 Meter lange Gartenhecke eines Hauses in der Vorsfelder Straße zwischen Rühen und Brechtorf in Brand gesteckt.

Nur durch einen beherzten Löschversuch mit dem Gartenschlauch und dem schnellen Eintreffen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden am Wintergarten und Gartenpavillon eines Einfamilienhauses verhindert werden.

Augenscheinlich hatte sich trockenes Holz und Laub in der gut zwei Meter hohen Hecke durch Hitze und Glut entzündet. Sofort kam es wegen der Trockenheit zu einer starken Brandausbreitung bis zur Grundstücksecke. Die von den Eigentümern alarmierten Feuerwehren aus Rühen und Brechtorf eilten unter Leitung von Carsten Scheer zur Einsatzstelle, die bei Eintreffen unter dichtem Qualm lag.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Gifhorn:

Verbindungsstraße zwischen Rühen und Brechtdorf war voll gesperrt.

Das Rühener Tanklöschfahrzeug mit 2400 Liter Wasser an Bord wurde als Erstangriffsfahrzeug genutzt, eine weitere Wasserleitung wurde von der Ortswehr Brechtorf parallel zur Absicherung des Gebäudes aufgebaut. Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz vor und löschte die Hecke gründlich ab. Nach gut 15 Minuten waren auch die letzten Glutnester gelöscht. Zusätzlich zu den 22 Kameraden der Feuerwehr war ein Rettungswagen aus Wolfsburg vor Ort zur Versorgung der Bewohner, die aber nach kurzer Untersuchung wieder entlassen werden konnten. Die Verbindungsstraße zwischen Rühen und Brechtorf blieb bis zum Einsatzende gegen 20.45 Uhr voll gesperrt.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder