Boldecker Seen – Politik sucht nach Lösung zum Thema Dauerwohnen

Bokensdorf  In dem Wochenendhausgebiet Boldecker Seen sollen drei weitere Häuser entstehen. Dass einige dort permanent wohnen, ist einer Familie ein Dorn im Auge.

An dieser Stelle im Kirchweg Nord sollen drei neue Ferienhäuser entstehen. Heinz-Jürgen Gernsheimer (rechts) vom Freizeit- und Wochenendverein Bokensdorf hatte den Antrag dazu gestellt. Bürgermeister Frank Niermann und seine Stellvertreterin Jennifer Georg stehen hinter den Plänen.

An dieser Stelle im Kirchweg Nord sollen drei neue Ferienhäuser entstehen. Heinz-Jürgen Gernsheimer (rechts) vom Freizeit- und Wochenendverein Bokensdorf hatte den Antrag dazu gestellt. Bürgermeister Frank Niermann und seine Stellvertreterin Jennifer Georg stehen hinter den Plänen.

Foto: König

Unsere Leser Christine und Hans-Jörg Engelmann aus Wolfsburg sagen: „Wir tolerieren nicht, dass die Gemeinde Bokensdorf beziehungsweise Samtgemeinde Boldecker Land den Grundstückseigentümern an den Boldecker Seen einen ersten Wohnsitz einräumt, obwohl dies baurechtlich rechtswidrig ist.“ Die Antwort recherchierte Daniela König ...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (7)