Vier Jungs fliegen für Erwachsene aus VLG-Kleinbus

Weyhausen  Sie bleiben aus Platzmangel in der Dunkelheit zurück. Der Geschäftsführer der VLG entschuldigt sich.

Mit einem solchen VW-Kleinbus mit Schlingmann-Schriftzug im Auftrag der VLG wollten die vier Bokensdorfer Schüler aus Weyhausen nach Hause fahren. Das Foto anlässlich eines Ortstermins in Leiferde.

Mit einem solchen VW-Kleinbus mit Schlingmann-Schriftzug im Auftrag der VLG wollten die vier Bokensdorfer Schüler aus Weyhausen nach Hause fahren. Das Foto anlässlich eines Ortstermins in Leiferde.

Foto: Alisch

Die vier Freunde aus Bokensdorf wollten Montagnachmittag in Weyhausen nur einen Döner essen. Mit ihren Eltern hatten die 12 und 13 Jahre alten Jungen verabredet, dass sie mit dem Bus um 18.15 wieder nach Hause fahren würden. Doch das ging gründlich schief. Im Kleinbus der Verkehrsgesellschaft VLG auf der Linie 172 war kein Platz für sie. Die Busfahrerin warf das bereist im Wagen wartende Quartett wieder...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)