Marode Okerbrücke in Meinersen wird schnellstmöglich erneuert

Die Meinerser dürfen sich freuen: Die marode Okerbrücke wird noch in 2019 saniert - und das Land Niedersachsen übernimmt 75 Prozent der Kosten.

Die marode Okerbrücke bei Meinersen ist derzeit nur bis sechs Tonnen belastbar. Für 1,423 Millionen Euro soll sie erneut werden.

Die marode Okerbrücke bei Meinersen ist derzeit nur bis sechs Tonnen belastbar. Für 1,423 Millionen Euro soll sie erneut werden.

Foto: Dirk Kühn

Gute Nachrichten für die Gemeinde Meinersen: Das Land Niedersachsen übernimmt 75 Prozent der Kosten für den Ersatzneubau der Okerbrücke. Die seit Oktober halbseitig gesperrte Brücke soll noch in diesem Jahr saniert werden. Am Donnerstag kam die Förderzusage des Landes in Meinersen an. Bürgermeister Thomas Spanuth, stellvertretender Gemeindedirektor Steffen Weichsler und Bauingenieur Hartmut Hoefer berichteten am Freitag über das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder