Fußballturnier in Flettmar wurde zur Hilfsaktion für Michelle

Flettmar.  Die Veranstalter, „Hand in Hand für Kinder der Region“, der TSV Flettmar und die Gifhorner Rundschau riefen alle Leser zur Typisierung auf.

Anna Williges entschied sich spontan zu helfen und chauffierte Kinder mit dem Oldtimer.

Anna Williges entschied sich spontan zu helfen und chauffierte Kinder mit dem Oldtimer.

Foto: Reiner Silberstein

Frank Jödicke, der Vorsitzende des Müdener Vereins „Hand in Hand für Kinder der Region“, ist begeistert: „Die Hilfsbereitschaft ist riesig! Wahnsinn, was gerade abgeht!“ Aus dem Benefiz-Kinder-Fußballturnier – dem „Kids-Charity-Cup“, den sein Verein zusammen mit dem TSV Flettmar und der Gifhorner Rundschau am Samstag veranstaltet hat – ist auch eine großangelegte Typisierungsaktion für die an Krebs erkrankte Michelle H. aus Laatzen geworden. Und das Feedback an den Verein sei umwerfend.

„Das habe ich noch nicht erlebt“, so Jödicke. Der Hilfeaufruf für Michelle und der Rundschau-Bericht seien bei Facebook im Internet rund 1200-mal geteilt worden – „das haut mich um!“

Fußballturnier in Flettmar und Hilfsaktion für Michelle
Fußballturnier in Flettmar und Hilfsaktion für Michelle

Parallel zur Typisierungsaktion lief das Turnier: Zwölf Fußball-Mannschaften des Jahrgangs 2007 traten gegeneinander auf dem Rasen an – darunter hochkarätige Teams vom MTV Gifhorn, VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig, HSC Hannover, VfL Eintracht Hannover und vielen anderen. Danach gab es für die beiden U14-Mannschaften von Hannover 96 und Fortuna Celle ein Freundschafts-Testspiel von zweimal 45 Minuten. Das Rahmenprogramm war nicht nur Beiwerk: Die Gruppe der ehrenamtlichen „Quad-Kinder“ luden zur Mitfahrt ein.

Die „Ghostbusters Niedersachsen“ verblüfften mit Outfit und Ausrüstung. Sunny D. und Tony Santana sorgten für Live-Musik, der TSV Flettmar und am Nachmittag ein Cocktailstand für das leibliche Wohl.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder