Felicitas Nicolai-Kujawa stellt ihre Bilder in Dalldorf aus

Die abstrakte Schönheit in Acryl und Resin ist noch bis zum 23. Februar im Fritzcafé zu sehen.

Felicitas Nicolai-Kujawa (Vierte von links) bei der Ausstellungseröffnung im Fritzcafe.

Felicitas Nicolai-Kujawa (Vierte von links) bei der Ausstellungseröffnung im Fritzcafe.

Foto: Daniela Burucker / BZV

Dalldorf. Neue Gemälde im Fritzcafe: „Blau und Mehr“, heißt die Ausstellung von Felicitas Nicolai-Kujawa, die mit einer Vernissage startete, die zahlreiche Kunstinteressierte anlockte.

Bei dem, was die Künstlerin aus Meinersen, bei ihrer zweiten Ausstellung im Fritzcafe dazu mit Acryl-Farbe und dem Gießharz Resin auf die Leinwände gebracht hat, dominiert bei den abstrakten Acrylbildern die Farbe Blau. Ob als mehrfache Liebeserklärung an die kroatische Adriaküste, als Hintergrundfarbe für das Portrait eines majestätischen Hirsches oder beim ausdrucksstarken, bunten Bildnis einer Frau.

Bei einem Glas Sekt erfuhren die Besucher von der Künstlerin, dass sie durch das Balzverhalten des australischen Laubenvogels hatte inspirieren lassen, nach Blumen vor zwei Jahren, die Wände im Cafe mit Bildern in geballtem Blau zu schmücken. Zudem erklärte Nicolai-Kujawa, die Technik ihrer Resin-Bilder, auf denen Rot und Gold dominierten. Nach einer kurzen Einführung beantwortete Künstlerin viele Fragen. Die Ausstellung ist noch bis zum 23. Februar 2020 im Fritzcafe zu sehen. (db)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder