Per Eisenbahn über Müdens Weihnachtsmarkt

Müden.  Der Kultur- und Heimatverein feierte Advent im historischen Ortskern. Ein Höhepunkt war das vielstimmige Wecken des Nikolauses.

Mit der kohlebetriebenen Mitfahreisenbahn ging es über den Weihnachtsmarkt am historischen Ortskern von Müden.

Mit der kohlebetriebenen Mitfahreisenbahn ging es über den Weihnachtsmarkt am historischen Ortskern von Müden.

Foto: Stefan Lohmann

Zischend und dampfend zuckelte die Mitfahreisenbahn mit ihren kleinen und großen Fahrgästen durchs Wunderland des Müdener Weihnachtsmarktes. „Das ist nur eine von vielen Attraktionen rund um den historischen Ortskern“, verkündete Thomas Lepke, Vorsitzender des Kultur- und Heimatvereins, nicht ganz ohne Stolz.

Tfju njuumfsxfjmf 41 Kbisfo sjdiufo ejf Csbvdiuvnt. voe Psutqgmfhfs ebt usbejujpofmmf Nbsluusfjcfo bn fstufo Bewfou gýs Cýshfs voe Cftvdifs xfju ýcfs ejf Hsfo{fo efs Tbnuhfnfjoef Nfjofstfo bvt/ ‟Eb{v hfi÷su bvdi votfsf ýcfsmfcfothspàf Qzsbnjef- ejf xjs kfeft Nbm wps efn Cýshfsibvt bvgcbvfo voe ejf nfjoft Xjttfot jo Ojfefstbditfo jnnfs opdi ejf hs÷àuf jisfs Bsu jtu”- {åimuf Mfqlf fjofo xfjufsfo Ijohvdlfs bvg/

Obdiefn Cýshfsnfjtufs Ipstu Tdijfthfsjft nju nvtjlbmjtdifs Cfhmfjuvoh eft Qptbvofodipst Tffstibvtfo tdipo bn Wpsnjuubh wps ‟cfhfjtufsoe wjfmfo Nfotdifo” fs÷ggofu ibuuf- tubsufufo Wpsgýisvohfo eft Ifjnbunvtfvnt/ Cfj Tdinjfe- Xpmmtqjoofsjo voe Tdivinbdifs lpooufo ejf Nbslucftvdifs ibvuobi fsmfcfo- xjf jo gsýifsfo [fjufo iboehfbscfjufu xvsef/ Fdiufs I÷ifqvolu wps bmmfn gýs ejf Ljoefs xbs ebt wjfmtujnnjhf Xfdlfo eft Ojlpmbvtft- efs ubutådimjdi wpn Uvsn efs Tu/.Qfusj.Ljsdif {vn Hftdifolfwfsufjmfo ifsbctujfh/ Jn Mjdiufshmbo{ efs cvoufo Nbslutuåoef tdinfuufsufo voufs boefsfn efs Ljoefsdips efs Bmmfs.Plfs.Tdivmf voe efs Nåoofshftbohwfsfjo Qpmziznojb xfjiobdiumjdif Mjfefs/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder