Waldbrandgefahr

Erneut großer Waldbrand im Harz – Ursache unklar

| Lesedauer: 2 Minuten
Ein Polizeihubschrauber bringt Wasser zum Löschen an einen Waldbrand bei Stiege im Harz. Auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern brannte es. Etwa 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Ein Polizeihubschrauber bringt Wasser zum Löschen an einen Waldbrand bei Stiege im Harz. Auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern brannte es. Etwa 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Foto: Matthias Bein / dpa

Stiege.  Das Feuer im Ostharz ist den Einsatzkräften am Sonntagnachmittag gemeldet worden. Hubschrauber aus Thüringen wurden angefordert.

Im Harz ist erneut ein Waldbrand ausgebrochen. Bei Stiege (Landkreis Harz) seien an einem steilen Hang zunächst rund 2.500 Quadratmeter betroffen gewesen, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Harz am Sonntag. Später weitete sich die Brandfläche rasant auf rund 2,5 Hektar aus, wie es hieß. Am Abend berichteten die Behörden, dass das Feuer gelöscht sei.

Das Feuer wurde den Angaben zufolge gegen 14.00 Uhr gemeldet. Etwa zwölf Feuerwehren seien im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Zudem sei ein Hubschrauber aus Thüringen angefordert worden, um den Brand auch aus der Luft zu bekämpfen. Die Ursache des Feuers sei unklar. Es seien etwa 200 Kameraden der Feuerwehr im Einsatz.

Unterdessen teilten die Harzer Schmalspurbahnen auf der Internetseite mit, dass der Zugverkehr ab dem Bahnhof Drei Annen Hohne zum Brocken und zurück eingestellt wurde. Unklar war zunächst, ob und wie viele Ausflügler davon betroffen waren. Am Abend hieß es von der Leitstelle, es sei niemand in Gefahr gewesen. Im Harz hatte es in den vergangenen Wochen mindestens zwei Mal in größerem Umfang gebrannt.

Sachsen-Anhalts Forstminister Sven Schulze (CDU) hatte unterdessen am Samstag angekündigt, das Land wolle sich dafür starkmachen, dass Waldbrände in Deutschland künftig schneller erkannt und bekämpft werden können. Möglich wäre dies durch den Ausbau von Computer- und Kamerasystemen und den Einsatz von Hubschraubern, auch für Löscharbeiten in schwer zugänglichen Gebieten. Am Montag wollen die Agrarminister von Bund und Ländern zum Thema Waldbrandgefahr beraten.

Mehr Nachrichten aus dem Harz:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)