Alexa kennt die Graslebener Müllabfuhrtermine

Grasleben.  Die Samtgemeinde bietet einen Download der Müllabfuhrtermine als elektronische Terminserie an. Das funktioniert auch mit Alexa-Sprachsteuerung.

Die Samtgemeinde Grasleben bietet im dritten Jahr in Folge den Download der Müllabfuhrtermine als elektronische Terminserie an.

Die Samtgemeinde Grasleben bietet im dritten Jahr in Folge den Download der Müllabfuhrtermine als elektronische Terminserie an.

Foto: Samtgemeinde Grasleben

Als Service für Bürger bietet die Samtgemeinde Grasleben im dritten Jahr in Folge den Download der Müllabfuhrtermine als elektronische Terminserie an. Die Abfuhrtermine können so direkt ins Tablet, das Handy oder den PC übernommen werden, wie es in einer Mitteilung der Samtgemeinde heißt.

Dennoch gebe es in diesem Jahr eine Neuerung, denn die elektronischen Dateien seien nun als Internetkalender (sogenannte Kalenderabonnements) angelegt worden. Konkret bedeutet dies: Sollten sich Änderungen bezüglich der Abfuhrtermine ergeben, werden diese von der Samtgemeindeverwaltung eingepflegt. Die Änderungen synchronisieren sich dann automatisch bei allen, die den Kalender importiert haben. Dies gilt auch für die wegen Feiertagen abweichenden Termine in den Folgejahren.

Zum Jahresende, sobald der jeweils neue Abfuhrkalender ausliegt, werden die Termine aktualisiert. Nutzer müssen den Kalender also nur ein einziges Mal abonnieren und können ihn anschließend fortlaufend verwenden. Zum Import des Abfallkalenders für den Import in den eigenen PC-/Handy-/Tabletkalender muss einfach unter t1p.de/abfuhrkalender das zutreffende Abfuhrgebiet ausgewählt werden.

Darüber hinaus sind die Termine für die einzelnen Abfuhrgebiete auch per Alexa-Sprachsteuerung verfügbar. Hierzu muss der Skill „Abfallkalender“ über mankei.eu/abfallkalender installiert und das eigene Wohngebiet ausgewählt werden. Nach erfolgreicher Einrichtung informiert Alexa dann über die gewünschten Termine.

Nach Ansicht von Samtgemeindebürgermeister Gero Janze stellen diese Anwendungen für viele Menschen eine erhebliche Erleichterung dar. „Bereits im Dezember erreichten uns zahlreiche Anfragen, ob wir auch für 2020 wieder elektronische Kalender je Abfuhrgebiet bereitstellen. Gern übernehmen wir diesen Service für den Landkreis, der leider keine ortsspezifischen Daten zur Verfügung stellt. Mit den Kalenderabonnements wollten wir den Service nun noch ein wenig optimieren. Einmal abonniert, dauerhaft verfügbar – komfortabler geht es kaum“, so Janze, der die Anwendungen privat auch selbst nutze und sich über das durchweg positive Feedback der Bürger freue.

Sollte es zu Problemen beim Importieren der Terminserien kommen, bittet die Verwaltung um Hinweis per E-Mail unter grasleben@grasleben.de.

Die „klassischen“ Abfuhrkalender in Papierform liegen übrigens weiterhin im Rathaus in Grasleben zur Mitnahme aus. Auch ein Download als PDF ist über die Internetseite der Samtgemeinde www.grasleben.de möglich. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder