Polizei stoppt 17-jährigen Kradfahrer in Schöningen

Schöningen.  Die Fahrt eines 17-Jährigen Krad-Fahrers ist in der Nacht auf Samstag in der Helmstedter Straße geendet. Ein Drogentest fiel positiv aus.

Gegen halb zwei stoppten Polizisten einen waghalsigen Kradfahrer. Der Mann war 17 Jahre alt. (Symbolbild)

Gegen halb zwei stoppten Polizisten einen waghalsigen Kradfahrer. Der Mann war 17 Jahre alt. (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch / dpa

Die Ausfahrt eines Fahranfängers ist in der Nacht von auf Samstag von der Polizei beendet worden, da dieser unter Drogeneinfluss stand. Wie die Polizei berichtet, war es der waghalsige Fahrstil, mit dem der 17-Jährige einen Kreisverkehr zwischen Schöningen und Esbeck durchfuhr, der Polizeibeamten auf den jungen Mann aufmerksam machten.

Abgefahrene Reifen und Fahren unter Drogeneinfluss – und das in der Probezeit

Die Kontrolle des 17-Jähringen fand dann gegen 1.26 Uhr statt, so der Polizeibericht, nachdem er den Kreisverkehr an der Helmstedter Straße passiert hatte. Mit dieser Kontrolle fand die Fahrt dann auch ihr Ende, da die Beamten auf mehrere Ordnungswidrigkeiten stießen. Die 125 Kubikzentimeter Hubraum aufweisende Maschine fuhr mit Reifen, deren Profiltiefe deutlich unter der Verschleißgrenze lagen.

Zusätzlich gab der Schöninger an, in den vergangenen Wochen mehrmals Joints konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest fiel dementsprechend positiv aus.

Da der 17-Jährige sich noch in der Probezeit seiner Fahrerlaubnis befindet, werden ihn nun „empfindliche Konsequenzen“ erwarten, schließt der Polizeibericht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder