ARD-Film „Song für Mia“: Erst Macho, dann Romantiker

Berlin  In „Song für Mia“ spielt Jungstar Tim Oliver Schultz einen Popstar, der erblindet – und durch ein Mädchen neuen Lebensmut findet.

Foto: ARD Degeto/Constantin Television

Er ist jung, attraktiv, hat Geld und ist auf dem Sprung zum Popstar. Sebastian (Tim Oliver Schultz) schleppt reihenweise junge Frauen ab und genießt sein Leben. Bis ihm ein Unfall einen Strich durch die Rechnung macht. Sebastian, der sich lieber Sebbe nennen lässt, läuft im Dunkeln gegen eine...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: