Ukrainischer Botschafter: „Russland wird einlenken!“

Braunschweig.  Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk fordert im Ostukraine-Konflikt schärfere Sanktionen. Zu Hause will er für unsere Forschungsregion werben.

Mitte Mai erinnerten junge Aktivisten in Kiew an Ukrainer, die aus ihrer Sicht zu Unrecht in Russland in Haft sitzen. Der Protest fand am Jahrestag der Verhaftung des ukrainischen Regisseurs und Filmemachers Oleg Senzow statt, der seit fünf Jahren im Gefängnis sitzt.

Mitte Mai erinnerten junge Aktivisten in Kiew an Ukrainer, die aus ihrer Sicht zu Unrecht in Russland in Haft sitzen. Der Protest fand am Jahrestag der Verhaftung des ukrainischen Regisseurs und Filmemachers Oleg Senzow statt, der seit fünf Jahren im Gefängnis sitzt.

Foto: Sergii Kharchenko / dpa

Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, besuchte auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Müller unsere Region. Unter anderem war er in Braunschweig zu Gast beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dem Niedersächsischen Forschungszentrum...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: