AfD- Chefin: „Bei uns werden Einzeläußerungen skandalisiert“

Hannover.  Niedersachsens AfD-Chefin Dana Guth will in den Bundesvorstand. Sie sagt: Ihre Partei werde nicht nur aus Protest gewählt.

Im Interview: Dana Guth, Partei- und Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD) in Niedersachsen.

Im Interview: Dana Guth, Partei- und Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD) in Niedersachsen.

Foto: Marcus Prell

Seit 2017 steht Dana Guth an der Spitze der AfD-Fraktion im niedersächsischen Landtag. Ein Jahr später übernahm sie auch den Parteivorsitz in Niedersachsen.Frau Guth, vor dem AfD-Bundesparteitag in Braunschweig am 30. November schlagen die Wellen hoch. Es gibt ein breites Bündnis gegen den...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: