Tragende Säule

Zur Berichterstattung über das Konzert von Herbert Knebels Affentheater in der Ausgabe vom 30 April:. Unter der Überschrift „Reise durch die Musikgeschichte – Rocken bis qualmt“ berichteten Sie über das Konzert von Herbert Knebels Affentheater in der Gebläsehalle Ilsede. Bedauerlicherweise ist Ihrem Berichterstatter ein Fehler unterlaufen. Gitarrist von Herbert Knebel war Sigi Domke nur bis 1991, danach folgte Georg Göbel-Jakobi, der auch am vergangenen Samstag dabei war.

Leider ist er nicht einmal auf dem Bild in der Berichterstattung. Das ist umso ärgerlicher, weil er mit seiner Show und vor allem seinem Gitarrenspiel eine tragende Säule und der zweite Frontmann der Gruppe neben Herbert Knebel ist.

Die in der Berichterstattung aufgeführten richtigen Namen der Bandmitglieder sind insofern auch nicht hilfreich, weil sie seit Jahren in dieser Formation unter Künstlernamen auftreten – ebenso wie der einzig erwähnte Uwe Lyko alias Herbert Knebel.

Den Witzen mangelnden Tiefgang anzuheften, mag sicherlich nicht gänzlich unzutreffend sein.

Jedoch genießen Herbert Knebels „Witze“ und seine Art zu erzählen Kultstatus, und das nicht nur im Ruhrpott. Zusammen mit den anderen 749 Gästen in der Gebläsehalle fühlte ich mich jedenfalls bestens unterhalten.

Helge Holm, Wahle

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder