Nun sind die Kliniken dran

„Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Kranke nicht mehr sterben müssen, weil es zu wenig Spender gibt.“

Es war ein spektakulärer Versuch – aber er ist gescheitert: Gesundheitsminister Jens Spahn wollte im Handumdrehen alle Deutschen über 16 Jahre zu Organspendern erklären. Um die peinlich niedrigen Transplantationszahlen in Deutschland zu erhöhen. Doch diese „Zumutung“, wie Spahn seinen Vorstoß...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: