Norddeutschlands größter Supercomputer geht an den Start

Hannover  Insgesamt 30 Millionen kostet er, seine Festplatte umfast 8,2 Petabyte. Nun ist HLRN-III in Betrieb genommen worden. Er dient der Forschung.

Norddeutschlands größter Computer HLRN-III steht mit geöffneter Tür am 16.01.2014 in der Leibniz Universität in Hannover.

Norddeutschlands größter Computer HLRN-III steht mit geöffneter Tür am 16.01.2014 in der Leibniz Universität in Hannover.

Foto: Holger Hollemann/dpa

Norddeutschlands größter Supercomputer HLRN-III ist am Donnerstag in Betrieb genommen worden. Die beiden Teilrechner „Gottfried“ in Hannover und „Konrad“ in Berlin sind mit einer 10-Gigabit-Datenleitung verbunden. Sie sind nach dem Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz und dem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: