Recyclinghof bei Celle steht erneut in Flammen

Hambühren.  Zeitweise waren bis zu 100 Einsatzkräfte vor Ort. Laut Polizei könnten die Löscharbeiten noch bis zu 24 Stunden andauern.

Ein Übergreifen der Flammen auf weitere angrenzende Gebäude sei von der Feuerwehr verhindert worden.

Ein Übergreifen der Flammen auf weitere angrenzende Gebäude sei von der Feuerwehr verhindert worden.

Foto: Privat / Polizei Celle

Ein schon fast gelöschter Großbrand auf einem Recyclinghof bei Celle ist am frühen Dienstagmorgen erneut entflammt. „Kurz nach 4 Uhr sind mehrere Brandnester wieder aufgelodert“, sagte eine Polizeisprecherin. Gepresstes Altplastik und Altpapier stehe in Flammen, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Türen und Fenster weiter geschlossen halten

Die Anwohner seien wie am Vortag erneut aufgerufen worden, wegen der starken Rauchentwicklung Türen und Fenster geschlossen zu halten, teilte die Polizei mit.

Das Feuer in Hambühren (Landkreis Celle) war am Montag aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Lagerhalle ausgebrochen. Das Gebäude sei komplett zerstört, eine Nachbarhalle stark beschädigt worden, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Bis zu 100 Einsatzkräfte vor Ort

Ein Übergreifen der Flammen auf weitere angrenzende Gebäude sei von der Feuerwehr verhindert worden.

Zeitweise waren bis zu 100 Einsatzkräfte vor Ort. Zwei angrenzende Straßen waren auch am Dienstag zunächst noch aufgrund des Einsatzes gesperrt. Laut Polizei könnten die Löscharbeiten noch bis zu 24 Stunden andauern. Solange müssten sich Anwohner auch noch auf eine starke Rauchbelästigung einstellen, sagte eine Sprecherin.

Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder