Zum ersten Mal Eisbär-Babys im Zoo Hannover

Hannover.  Zum ersten Mal gab es im Zoo Hannover Nachwuchs bei den Eisbären. Zwei kleine Eisbären kamen am Mittwoch und Donnerstag auf die Welt. Eines verstarb.

Bei dem kleinen Eisbar-Baby sind die ersten zehn Tage besonders kritisch. (Symbolbild)

Bei dem kleinen Eisbar-Baby sind die ersten zehn Tage besonders kritisch. (Symbolbild)

Foto: Tierpark Berlin / dpa

Die Eisbären im Zoo Hannover haben erstmals Nachwuchs bekommen. Weibchen Milana brachte am Mittwoch ihr erstes und am frühen Donnerstagmorgen ihr zweites Jungtier zur Welt. Eines der beiden starb kurz nach der Geburt. „Von den Erfahrungen anderer Zoos wissen wir, dass die ersten zehn Tage besonders kritisch sind“, sagte der Zoologische Leiter, Klaus Brunsing. Auch in der Wildbahn sei die Jungtiersterblichkeit bei Eisbären sehr hoch.

Eisbär-Mama und Eisbär-Baby erst im Frühjahr zu sehen

Milana wird wie ihre Artgenossen am Nordpol die Wurfhöhle erst im Frühjahr verlassen. Bis dahin werden die Eisbärin und ihr Baby laut Zoo ausschließlich über installierte Kameras beobachtet. Auch die Töne werden übermittelt. „Das Kleine gibt die typischen, keckernden Jungtier-Laute von sich“, sagte Brunsing.

Vater hat mit Aufzucht nichts zu tun

Vater Sprinter ist weiterhin im Gehege zu sehen. Die Männchen haben mit der Aufzucht des Nachwuchses nichts zu tun. Eisbären kommen nur zur Paarung im Frühjahr zusammen. Bei Erfolg entwickelt sich gegen Ende des Sommers ein Embryo, im Herbst zieht sich das Weibchen in eine Höhle zurück. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder