Wegen Corona-Krise: Hannover Messe für 2020 nun doch abgesagt

Hannover.  Die Hannover Messe wird in diesem Jahr nicht mehr stattfinden. Die Veranstalter planten erst eine Verschiebung, am Donnerstag folgte die Absage.

Die Hannover Messe fällt dieses Jahr wegen des Coronavirus aus.

Die Hannover Messe fällt dieses Jahr wegen des Coronavirus aus.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Die Hannover Messe als größte Industriemesse der Welt fällt dieses Jahr wegen des Coronavirus aus. Einreisebeschränkungen, Kontaktverbote und eine Verfügung der Region Hannover machten die Ausrichtung unmöglich, teilte die Deutsche Messe am Donnerstag mit.

Vor drei Wochen war die ursprünglich für Ende April geplante Messe bereits auf Mitte Juli verschoben worden. Nun findet das Branchentreffen, für das rund 6.000 Aussteller aus 70 Ländern angekündigt waren, erst 2021 wieder statt.

„Unsere Aussteller und Partner sowie das gesamte Team haben mit allen Kräften für die Durchführung gekämpft“, sagte Messe-Chef Jochen Köckler. „Heute müssen wir aber einsehen, dass die Ausrichtung der weltweit wichtigsten Industriemesse in diesem Jahr nicht möglich sein wird.“

Auf dem Messegelände in Hannover soll nun ein Behelfskrankenhaus zur Behandlung von Corona-Patienten eingerichtet werden. Dort sollten weniger schwer Erkrankte behandelt werden können, sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am Donnerstag in Hannover. Das Krankenhaus soll auf zwei Messehallen verteilt über 500 Betten verfügen. dpa

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder