Polizei-Überblick

Panik nach Corona-Kontrollen in Diskothek bei Cloppenburg

| Lesedauer: 2 Minuten
Zu einer Panik mit Verletzten ist es in der Nacht zum Samstag in einer Diskothek in Friesoythe im Landkreis Cloppenburg bekommen. Der Landkreis ließ sie um kurz vor Mitternacht räumen, weil viele Gäste ohne Kontrolle ihres Impfstatus Einlass erhalten hatten, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Zu einer Panik mit Verletzten ist es in der Nacht zum Samstag in einer Diskothek in Friesoythe im Landkreis Cloppenburg bekommen. Der Landkreis ließ sie um kurz vor Mitternacht räumen, weil viele Gäste ohne Kontrolle ihres Impfstatus Einlass erhalten hatten, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Foto: Andre van Elten / dpa

Cloppenburg.  Die Panik ereignete sich ausgerechnet im Hotspot Cloppenburg, der mit einem Wert von 342 die Inzidenz-Rangliste in Niedersachsen anführt.

Zu einer Panik mit Verletzten ist es in der Nacht zum Samstag in einer Diskothek in Friesoythe im Landkreis Cloppenburg gekommen. Der Landkreis ließ die Disco um kurz vor Mitternacht räumen, weil viele Gäste ohne Kontrolle ihres Impfstatus Einlass erhalten hatten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zudem waren zu viele Besucher hereingelassen worden. Bei der Räumung kam es zu großem Gedränge, einige Gäste gerieten in Panik. Die Polizei ordnete die Öffnung der Notausgänge an.

Rettungskräfte sowie die Psychosoziale Notfallversorgung betreuten Betroffene. Es blieb bei vereinzelten Fällen von Ohnmacht und Hyperventilation, wie es weiter hieß. Bis 4 Uhr dauerten die Räumung und ihre Folgen an. Der Landkreis leitete ein Bußgeldverfahren gegen den Veranstalter ein. Zudem würden weitere rechtliche Schritte geprüft. Der Landkreis Cloppenburg führt am Samstag die Corona-Inzidenzliste des Landes Niedersachsen mit großem Abstand an. Er kommt auf einen Wert von 342,9, der Zweitplatzierte Salzgitter liegt bei 218,6.

Auto kracht auf A1 gegen Leitplanke – Fahrerin schwer verletzt

Eine Autofahrerin ist bei einem Unfall auf der A1 hinter der Ausfahrt Ottersberg-Posthausen (Landkreis Verden) schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, war die 47-Jährige mit ihrem Wagen am späten Freitagabend aus bislang ungeklärter Ursache vom linken Überholfahrstreifen aus über die ganze Fahrbahn hinweg nach rechts in eine Leitplanke gefahren.

Lesen Sie hier weitere Polizeinachrichten:

Dort habe sich ihr Fahrzeug mehrfach gedreht. Die Frau wurde im Auto eingeklemmt. Rettungskräfte schnitten sie aus dem Wrack und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus. Die Dashcam eines Lkw hatte den Unfall zufällig gefilmt, wie der Sprecher sagte.

17-Jähriger ohne Führerschein überschlägt sich mit Auto

Ein 17-Jähriger, der ohne Führerschein am Steuer saß, hat sich in Ostfriesland mit einem Auto überschlagen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war bei dem Unfall in der Nähe von Esens (Landkreis Wittmund) nach ersten Erkenntnissen auch ein Kind an Bord. Beide wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Das Auto des Jugendlichen ist den Beamten zufolge am Donnerstag aus ungeklärter Ursache von der Straßeabgekommen und nach dem Überschlag auf dem Dach liegen geblieben. Der 17-Jährige sei zunächst geflohen. Polizisten hätten ihn schnell gestellt. Bei der Untersuchung des nicht mehr fahrtüchtigen Unfallwagens bemerkten die Beamten, dass an dem Auto zudem falsche Kennzeichen angebracht waren.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder