Wuträume in China – Mit Hammerschlägen gegen den Frust

Peking  In Wuträumen dürfen gestresste Großstädter in China Gegenstände zertrümmern, um sich abzureagieren. Psychologen bezweifeln den Nutzen.

Ein Kunde zertrümmert im Wutraum in Peking alte Möbel.

Ein Kunde zertrümmert im Wutraum in Peking alte Möbel.

Foto: JASON LEE / REUTERS

Die 24-jährige Chao Nan braucht nur einen Schlag. Und schon hat sie das auf einem Bock platzierte Autoradio mit dem Baseballschläger zertrümmert. Ihre beiden Freunde dreschen derweil kräftig auf zwei Telefone, einen großen Lautsprecher, einen Reiskocher und auf eine Schaufensterpuppe ein. Die ganze...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: