Apple-Sicherheitslücke: Darum ist ein iPhone-Update wichtig

Berlin.  Apple warnt vor einer aktiv ausgenutzten Sicherheitslücke in seinem Betriebssystem iOS - was man als iPhone-Nutzer nun tun sollte.

Lesedauer: 2 Minuten
Apple warnt von einer aktiv ausgenutzten Sicherheitslücke in seinem Betriebssystem.

Apple warnt von einer aktiv ausgenutzten Sicherheitslücke in seinem Betriebssystem.

Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Apple hat vor Sicherheitslücken in seinem Betriebssystem iOS und damit vor möglichen Hacker-Angriffen gewarnt. Betroffen sind alle iPhone-Geräte ab der Version 6 sowie iPads. Zwei Sicherheitslücken ermöglichen es Hackern, einen beliebigen Programmcode auszuführen. Durch eine dritte Schwachstelle können sich Angreifer Berechtigungen erschleichen und so letztlich die Kontrolle über das Gerät übernehmen.

Die Sicherheitslücken finden sich im Kernel und in Apples Webkit-Technologie, die für die Darstellung von Internetseiten verwendet wird. Die Webkit-Lücke ermöglicht die Ausführung von Code aus der Ferne. Das Problem im iOS-Kernel ermöglicht einer App, die eigenen Berechtigungen zu erweitern. Auf diese Weise umgehen Hacker die Schutzmechanismen des Betriebssystems und erlangen Zugriff auf Daten, die eigentlich nicht zugänglich wären.

Lesen Sie auch: Datenschützer warnen vor der neuen Clubhouse-App

Apple warnt: Sicherheitslücke wird bereits aktiv ausgenutzt

Laut Apple wird die entdeckte Sicherheitslücke bereits aktiv ausgenutzt - was bedeutet, dass bereits Angriffe gegen Nutzer stattfinden. "Dass Apple selbst vor ausgenutzten Sicherheitsproblemen warnt, hat Seltenheitswert", sagt Technik-Experte Tim Berghoff von der Firma "G DATA Security".

Ein Grund dafür, um als Apple-User sofort selbst einzuschreiten. "Nutzer sollten also nicht auf die automatischen Updates warten, sondern umgehend selbst aktiv werden." Laut Berghoff werden für entsprechende Exploits auf dem grauen Markt für Sicherheitslücken zum Teil Millionenbeträge gezahlt.

Lesen sie auch: M1-Chip: Was der neue Prozessor von Apple leisten soll

iOS-Update soll Schwachstellen ausbessern

Apple hat bereits ein Update für iOS veröffentlicht. Bei der Aktualisierung auf Version 14.4 werden die drei Schwachstellen in iOS 14.3 geschlossen. Normalerweise werden Nutzerinnen und Nutzern automatisch Meldungen angezeigt, dass ein Update verfügbar ist. Dann muss man einfach nur auf "Jetzt installieren" tippen. Andernfalls muss man das Gerät an das Ladegerät anschließen und das Update mit der Auswahl "Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate" unter "Laden und installieren" händisch herunterladen. Eine stabile WLAN-Verbindung ist für den Download obligatorisch.

Das Update bringt außerdem weitere Verbesserungen und neue Funktionen für iPhones und iPads mit, allerdings nur in sehr begrenztem Umfang. Wesentlich ist die Ausbesserung der Sicherheitslücken. (day/dpa)

Apple - Weitere Technik-News

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder