Landkreis Börde: Pkw kracht in Traktor - Fahrer schwer verletzt

Weferlingen.  Der Fahrer des Pkw wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der Mazda wurde so stark beschädigt, dass der Fahrer in dem Auto eingeklemmt wurde.

Der Mazda wurde so stark beschädigt, dass der Fahrer in dem Auto eingeklemmt wurde.

Foto: Matthias Strauß

Landwirt Marcel Düben war am frühen Donnerstagmorgen in Zerbst mit seinem Traktor gestartet. Er wollte nach Osnabrück, um einen Anhänger zu holen. Eine Strecke von über 300 Kilometern lag vor ihm. Doch schon nach knapp 100 Kilometern war Schluss. Gegen 7 Uhr krachte er im Landkreis Börde auf der L42 zwischen Hörsingen und Weferlingen (Sachsen-Anhalt) mit einem Pkw zusammen. „Ich kam aus Richtung Hörsingen. In einer gefährlichen Rechtskurve ist dann der Autofahrer auf meiner Spur entgegenkommen", so Marcel Düben. Der Traktorfahrer versuchte noch auszuweichen, stieß jedoch seitlich mit dem Pkw zusammen.

SUV-Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt

Dabei wurde der Mazda so stark beschädigt, dass der Fahrer in dem Auto eingeklemmt wurde. Marcel Düben blieb unverletzt. Sofort informierte er die Polizei und leistete mit anderen Verkehrsteilnehmern bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Das Unfallopfer wurde von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit und mit schweren Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die L42 voll gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr. Auch einige Busverbindungen waren betroffen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Am Mazda entstand Totalschaden. Zur Schadenshöhe am Traktor liegen noch keine Angaben vor.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder